Stationery Island - Notizbuchtest

Dieses Notizbuch wurde sich mehrfach von euch gewünscht. Der recht günstige Preis ist verlockend und umso spannender ist es was dieses Notizbuch kann und an welchen Stellen es an seine Grenzen kommt. Ich bin jedenfalls positiv überrascht.

FAKTEN


ALLGEMEIN:

  • Größe: A5

  • Weitere Größen: -

  • Gewicht: 439g

  • Cover: Hardcover

  • Design: 8

  • Bindung: Fadenbindung

  • Bleibt es offen liegen: ja

  • Seitenanzahl: 180

  • Papierdicke: 120g/m2

  • Haptik: smooth

  • Papierfarbe: vanilla

  • Dot Farbe: dunkel

  • Dot Größe: groß

  • Dot Grid: 5 x 5 mm


EXTRAS:

  • Nummerierte Seiten: nein

  • Index: nein

  • Anzahl Lesebändchen: 2

  • Froschtasche: ja

  • Verschlussband: ja

  • Stiftehalter: nein

  • Zusätzlich: -

PENTEST:


FINELINER / GELROLLER / FÜLLER

  • Ghosting: schwach bis mittel

  • Bleeding: Karin Marker



BRUSHPENS:

  • Ghosting: schwach bis mittel

  • Bleeding: Karin Marker

TEXTMARKER:

  • Ghosting: schwach

  • Bleeding: Faber Castell Glamour


AQUARELL / STEMPEL

  • Ecoline - flüssige Aquarellfarbe (381 & 258)

  • Ecoline - Brush Pen (381 & 258)

  • Rössler Stempelkissen

  • Dew Drop - Versa Magic

  • Papierverhalten: wellt sich wenig bis mittel

  • Blending: nicht möglich

  • Ghosting: Aquarell nein, Versa Magic ja

  • Bleeding: Aquarell nein, Rössler ja

SEITENEINTEILUNG

  • 27 nach rechts

  • 40 nach unten


FAZIT:

  • PRO: Preis/Leistung finde ich sehr gut. Denn außer dem Karin Marker Brushpen blutet kein einziger Stift durch und auch Wasser kann das Notizbuch gut ab.


  • CONTRA: Die Dots sind mir persönlich etwas zu groß.


PREIS / SHOPPING


[Werbung unbeauftragt I selbstgekauft]

110 Ansichten
 

©2020 Maximiliane Oppl